Klettertouren

Gamsplatte – Kleine Gamswiesenspitze

Gamsplatte

Gamsplatte

Routenbeschreibung: Wunderschöne Plattenkletterei über die Nordostwand in meist festem Fels. Mit Bohrhaken ausreichend gesichert. An schönen Sommertagen aufgrund der relativ kurzen Zustiegszeit eine beliebte neue Tour (neben der häufig begangenen NO-Kante IV-). Achtung: Im unteren Teil Steinschlaggefahr von vorangehenden Seilschaften!

Abstieg: Über den gesicherten Südostgrat (Normalweg) zum Kerschbaumer Törl und weiter auf markierten Wegen zur Karlsbader Hütte bzw. zur Dolomitenhütte.

 

Laserzgeist – Laserz-Südwand

Gamsplatte

Gamsplatte

Routenbeschreibung: Direkte, steile Route im bestem Fels durch die Laserz-Südwand. Schöne Kletterei parallel zur „Plattenflucht“ (ähnlicher Charakter, aber etwas leichter). Trotz gebohrter Standplätze und Zwischenhaken ist der richtige Umgang mit mobilen Zwischensicherungen gefragt. Im unteren Wandteil keuzt die Route zweimal die klassische SW-Wand, deshalb ist in diesem Bereich auch besondere Aufmerksamkeit bei der Routenfindung geboten.

Zustieg: Vom Parkplatz Dolomitenhütte dem beschilderten Steig zur Karlsbaderhütte folgen, nach halber Wegstrecke in Richtung Laserzwand abbiegen und über Steig zur Westschlucht (Alternative – „Rudl-Eller- Weg“). Ca. 50 Meter über die Schlucht hinauf, dann links über die die Rampe in Richtung Kantenköpfl. Einstieg links von der markanten Verschneidung.
Abstieg:
Über Grat rechts haltend (östlich) zum Gipfel, über Steig zur Karlsbaderhütte und weiter zur Dolomitenhütte (1,5 Stunden).